andere über uns

Stimmen von Konzertbesucherinnen und Sängern:

Palmsonntag 2017: Concert for peace

„es war ein wunderschönes konzert heute in der thuner kirche. herzlichen dank! ich war ganz ohr und verinnerlicht, leicht, ruhig.. wie die neuen blätter in den alten schönen bäumen, wenn sie leise rauschen..
arvo pärt, gabriel fauré, die pastorale und die cantique von fauré… chor und orgelspiel.. wunderbar. ganz herzlichen dank, es war wie eine wundersame grosse frühlingsmeditation…die ins universum schwingt.“

Palmsonntag 2016: Nacht und Licht der Seele

„Ich stehe noch immer unter dem starken Eindruck des Konzerts am Samstag.
Es war ganz einfach wunderschön und sehr berührend. Wie das ganze
Konzept von Wort und Musik vom Dunkel ins Licht führte, war grossartig.
Der Chorklang ist gross und sehr harmonisch und vor allem, zu Herzen
gehend.
Am besten gefallen hat mir die Uraufführung von Simon Jennys Werk mit dem überraschenden
Weggang zur Empore – eben vom Dunkel ins Licht. Ich empfand es als sehr
mystisch und „mi hets tschuderet derby“.

„das  konzert begleitet mich weiter… die  osterbotschaft neu, kraft- hoffnungsvoll! danke dir für das schöne werk“

“ Ich gratuliere Ihnen ganz herzlich zu dem wunderbaren Konzert von gestern Abend.
Selten hat mich eine Aufführung derart im Innersten berührt. Die Homogenität der Sängerinnen und Sänger der Kantorei, die wunderbare Stimme der Sopranistin Barbara Böhi, die erschütternden Texte von Marie Noël und Mutter Teresa, gesprochen mit einer einmaligen Intensität und wohltuenden Ruhe durch Markus Amrein, die darauf abgestimmten Chöre, alles war eine vollkommene Einheit.
Ihre Aufführung „Die dunkle Nacht der Seele“ war auch sehr eindrücklich und geschickt choreografiert und gipfelte in dem eingängigen Halleluja, das zum Mitsingen einlud.
Vielen Dank für Ihre grossartige Arbeit und dieses einmalige Erlebnis.“

Mitsing- und Mitspielkonzert zu Weihnachten, 20. Dezember 2015

„Genau so sollte Singen und der Einsatz von Chören in der Kirche sein! Ich gratuliere dir, Simon Jenny!“

„Danke Simon, es ist einfach ein Wunder, so singen zu dürfen.“

„Zuerst von meiner Seite Dank und Gratulation zum grossen Erfolg deines Mitspiel- und Mitsingkonzertes. Ich denke, du hast für ein paar hundert Menschen die schönste Weihnachtsfeier dieses Jahres gestaltet. Das gilt auch für mich; das Stille Nacht mit dem Text von Silja Walter hat mich zu Tränen gerührt. “

„Das tolle Weihnachtskonzert mit dem motivierenden Chorleiter Simon und der guten Stimmung im Chor hat mich angeregt wieder mit Singen anzufangen. (…) Gerne  möchte ich bei den nächsten Konzerten mitmachen.“

Prayers – Gesungene Gebete aus Oper und Konzert, 5. und 6. April 2014

„Herzlichen Dank für das rundum stimmige Konzert. Die Texte sind ausgezeichnet. Sie sind informativ, abwechslungsreich, das zitierte Gedicht spricht eine tiefe, trotz allem, tröstende Wahrheit aus.
Die Lesung trug wesentlich zur berührenden Stimmung bei. So konnten sich Chor und Solisten noch tiefer hineingeben. Es war ein Erlebnis mit nachhaltigem Klang. “

„Gestern Abend habe ich in der Johanneskirche ein Konzert mit Chor und Solisten erwartet – und dann wurde mir ein anderthalbstündiges „Seelen-Bad“ geschenkt, dessen wohltuende Wirkung immer noch anhält und mich von Kopf bis Fuss und von innen bis aussen erwärmt.
Solange Gott Gaben verschenkt an Menschen wie Leticia Kahraman, Sylvia Garatti, Martin Klopfenstein, Simon Jenny und die Sängerinnen und Sänger der Kantorei, solange hat er die Lust am Menschen wohl noch nicht verloren.
Das schenkt Mut und Zuversicht.“

 

Liebende in dunkler Zeit – Maria von Wedemeyer und Dietrich Bonhoeffer vom 23./24.3.2013

„Die ganze Inszenierung ist sehr eindrücklich – besonders auch der Schluss. Es ist eigentlich nicht ein Konzert, sondern ein Gottesdienst.“

„Ich war soo begeistert von der Bonhoeffer-Aufführung – das ging mir ganz tief und ist mir immer noch sehr präsent.“

„Es ist an uns Projektsängern mindestens ebenso, zu danken für die wunderbare Gelegenheit, in einem so weit gespannten Projekt mitsingen zu dürfen und all das mühsame „Nebenher“ einfach so „gsorget ds gäh“ zu können. Herzlichen Dank für die sorgfältige Betreuung, Information und für die schönen Bilder, welche die ganze Atmosphäre der Aufführung sehr stimmig wiedergeben.
Gerne werde ich zu gegebener Zeit wieder mithelfen. Mein 5-jähriger Enkel würde es so sagen: Die Kantorei ist mega cool!“

 

Das Hohelied der Liebe vom 31.3./1.4.2012

„Welch wunderbares Konzert, so schön, mich inspirieren und mit den Tönen davon tragen zu lassen. Kehrte beflügelt heim.“

„Das Konzert am Samstag war einfach eine Freude! Der Chor trägt bereits deine Handschrift und ich war überrascht von seiner lebendigen Ausstrahlung. Da muss man ja fast neidisch werden!“

„Ich bin immer noch sehr erfüllt vom wunderbaren Konzerterlebnis, ich kann mich nicht erinnern, dass mir ein Konzert derart wohl getan hat, und zwar im wahrsten Sinne war es ein Aufsteller!“

„Das Brahms-Requiem und jetzt auch das Hohelied haben mich tief berührt und die Lieder werden noch lange in mir klingen. Ertappe mich ständig dabei, dass ich, wo auch immer, Brahms summe und dabei manch „schrägen“ Blick ernte, aber all diese Leute wissen ja nicht wie schön es ist, solche Musik im Herzen zu tragen.“

 

Mitten im Leben wohnen Liebe und Abschied: Deutsches Requiem von Johannes Brahms vom 20.11.2011

„.. herzlichen Glückwunsch zu dem gelungenen Brahmsrequiem! Es war ein Hörgenuss ganz besonderer Art!..“

„.. Der literarisch-musikalische Abend der Thuner Kantorei zum Ewigkeitssonntag konnte niemanden unberührt lassen ..“

„Wir waren gestern Abend tief berührt und beeindruckt von eurer Vorstellung!
Gesang, Klavier, Lesung, Licht, Atmosphäre – so etwas Schönes habe ich lange nicht mehr erlebt.
Komplimente & Danke“