Lichtnacht 2023

Lichtnacht auf dem Schlossberg

Samstag, 16. Dezember 2023, 19:30 Uhr, Stadtkirche Thun

Offenes Mitsingen und Mitspielen von Weihnachtsliedern

Leitung: Simon Jenny

Gesucht: Instrumentalisten: Kinder, Jugendliche, Erwachsene

1. Probe (Instrumentalisten): Mittwoch, 13. Dezember 2023 19:00 Uhr
Kirchgemeindehaus, Frutigenstrasse 22, Thun

Vorprobe: (Instrumentalisten) Samstag 16. Dezember 2023 18:15 Uhr in der Stadtkirche Thun

Der Schwierigkeitsgrad ist einfach, alle können mitspielen und ihre Stimme selbständig einstudieren.

Kunst in der Statdkirche

The Angels of the World

Offenes Singen

Mittwoch 23. August 2023 19:30 – 20:30

Stadtkirche Thun

Leitung: Simon Jenny, Pfn. Rebekka Grogg

Thuner Kantorei
Miriam Bangerter e-Piano, Orgel

Flyer

 

Marienfeier mit Magnificat von A. Vivaldi

Magnificat (Antonio Vivaldi)

Dienstag, 15. August, 19.30 Uhr

Kirche Scherzligen, Thun

Marienfeier mit Magnificat von A. Vivaldi
Thuner Kantorei

Eintritt frei, Kollekte

 Flyer:

Dienstag, 15. August, 07.30 Uhr         

Kirche Scherzligen, Thun

Morgenfeier zum Marienlichtbild

Markus Nägeli, Pfr. & Team,

Fred Singer, Klarinette

Marienfeier Kirche Scherzligen mit
Magnificat von Vivaldi /Thuner Kantorei

Anlässlich der Marienfeier in der Kirche Scherzligen am Dienstag, 15. August um 19.30 Uhr wird die Thuner Kantorei, unter der Leitung von Simon Jenny, das Magnificat von Antonio Vivaldi erklingen lassen. Vivaldi hat den lateinischen Text des Magnificats seiner Vertonung zugrunde gelegt. Dieses Loblied der Maria wird als Teil der Liturgie, mit Worten, Gebeten (Marianne Vogel Kopp; Simon Jenny) und Orgelklängen (Olga Kocher) dargeboten und somit ein besonderes Erlebnis in der «Kirche unserer lieben Frau zu Scherzlingen», wie die Kirche Scherzligen ursprünglich genannt wurde, sein.

Weitere Infos zu den Scherzliger Marienfeiern: www.scherzligen.ch

 

Konzert zum Palmsonntag 2023

Mendelssohn und Bach
«Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser»

Palmsonntagskonzerte Thuner Kantorei

  1. April 2023  18.30 Uhr; Stadtkirche Thun
  2. April 2023  17.00 Uhr; Stadtkirche Thun

Leticia Kahraman / Sopran

Anna Srodecka: Violine
Giorgi Magradze: Oboe
Orchester ad hoc

Thuner Kantorei
Leitung: Simon Jenny

Flyer: auch zum weiterleiten!

Vorverkauf ab 1. März 2023:
www.thuner-kantorei.ch
Welcome-Center im Bahnhof Thun (+ 2.–)

Direkt zur Ticketbestellseite:

Abendkasse 1 Std. vor Beginn

Eintritt: CHF 40.–  / Studierende & Kulturlegi  CHF 20.—
(nummerierte Plätze)

 

Palmsonntag 2023

Mendelssohn & Bach

Texte von Psalmen inspirierten Mendelssohn sein ganzes Komponistenleben lang. So verwundert es nicht, dass er auch fünf grosse Chor- und Orchesterwerke mit Psalmtexten schuf. Schumann schrieb 1837 zur damals neuen Komposition des 42. Psalms «Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser, so schreit meine Seele, Gott, zu dir», Mendelssohn habe mit diesem Werk die „höchste Stufe erreicht, die er als Kirchenkomponist, ja die die neuere Kirchenmusik überhaupt erreicht hat“. Ein grosses Lob aus berufenem Munde.

Die Thuner Kantorei nimmt mit diesem Hauptwerk des Konzertabends das Thema der Klage auf. Passend zum Palmsonntag eben, der am Anfang der Karwoche steht, dieser Woche der Sorge, des Schmerzes (mittelhochdeutsch kar, englisch dann care).

Die Hymne von Mendelssohn «Hör mein Bitten» für Sopran, Chor und Orchester, ein Klagelied, Psalm 55, endet nicht wie Psalm 42 in einem grossen Lob, sondern in der Bitte um einen Zufluchtsort, an dem Frieden, Sicherheit und Wasser wartet.

Als drittes Werk hat die Thuner Kantorei einen Kompositionsauftrag an Martin Geiser vergeben, mit einem Text von Simon Jenny, der die Klage der Schöpfung zum Inhalt hat. Es trägt den Titel «Aus tiefer Not», wird alle musikalischen Kräfte (Sopran, Orchester mit Streichern und Bläsern, Chor und Orgel) zusammenbringen und seine Uraufführung erleben.

Die Mitte sozusagen bildet ein Werk von J. S. Bach für Violine, Oboe und Orchester (BWV 1060). Die Musik Bachs steht für das Wasser in Psalm 42, um das die klagende Seele bittet.

Leticia Kahraman, die Sopranistin aus Thun, die in Konzerten der Thuner Kantorei seit 10 Jahren als Solistin mitwirkte, wird die drei vokalen Werke singen.
Wir freuen uns, dass sie wieder mit uns musiziert!

Das Orchester hat Anna Srodecka, die Konzertmeisterin für diese Konzerte zusammengestellt.

Die Orchesterwerke von Mendelssohn werden in einer Bearbeitung für Kammerorchester (Streicher und Holzbläser) aufgeführt. Psalm 42 wurde von Jan-Benjamin Homolka und Psalm 55 von Joel Mathias Jenny bearbeitet. Durch diese Arrangements wird der Chor durchhörbarer und das ganze Werk intimer.

Vorverkauf ab 1. März 2023:

www.thuner-kantorei.ch & Welcome-Center im Bahnhof Thun (+2.—)

Abendkasse 1 Stunde vor Beginn

Eintritt: CHF 40.— / Studierende & Kulturlegi CHF 20.— (nummerierte Plätze)

 

 

Weihnachtsoratorium J.S. Bach

Kantaten I–VI | bearbeitete Fassung & Leitung: Simon Jenny

9. Dezember 2022 | 19.00 h Michaelskirche Meiringen
10. Dezember 2022 | 19.00 h Stadtkirche Thun
11. Dezember 2022 | 17.00 h Stadtkirche Thun

Kathrin Hottiger | Sopran
Barbara Magdalena Erni | Alt
Tamás Bertalan Henter | Tenor
Yves Brühwiler | Bass
Markus Amrein | Sprecher
Bach-Orchester Schweiz | Leitung: Jonas Krebs

Eintritt:               55.- / 45.-  Studierende & Kulturlegi 30.- / 15.-
Vorverkauf:         abgeschlossen
online:                abgeschlossen, Konzert vom 11. Dez. ausverkauft!
direkt:                 Welcome Center im Bahnhof Thun (+ 2.-)
oder:                    DROPA Drogerie Interlaken West,
                                   im Migros-Einkaufszentrum (+ 2.-)

Abendkasse :     1  Std. vor Konzertbeginn

 

Flyer, auch zum weiterversenden!

Das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach

Seit seiner Wiederentdeckung Mitte des 19. Jahrhunderts blieb das Weihnachtsoratorium lange im Schatten der grossen Passionen Bachs. Erst Mitte des 20. Jahrhunderts avancierte es zu einem der meistaufgeführten sakralen Werke. Die Aufführung der Thuner Kantorei und der Chorgemeinschaft Unterseen will das ganze Oratorium zu Gehör bringen, weil es mindestens zwei Geschichten, zwei Erzählungen der Geburt des Kindes und der Begleitumstände in der Bibel gibt.
Johann Sebastian Bach schuf mit dem Weihnachtsoratorium BWV 248 ein unvergängliches, musikalisch unerreichtes Meisterwerk. Ein Werk, dessen Musik zeitlos gültig ist und das von unzähligen Menschen gehört wird.
Demgegenüber sind die damals für die Aufführungen des Weihnachtsoratoriums entstandenen Texte viel zeitgebundener, wie es Sprache oft ist. Da will die Bearbeitung ansetzen und auch auf der Textebene voll verständliche Aussagen, der Musik für heutige Ohren und heutiges Verständnis angemessene Texte beigeben. Unseres Wissens ist dies ein Novum. Überleitende und einleitende Texte eines Sprechers sollen helfen, in die Geschichte mit zwei Medien eintauchen zu können: mit der Kraft der Musik und durch die Türe der Sprache. Kleine dramaturgische Elemente sollen die lebendigen Bilder verstärken und unterstützen.
Mit dem Bach-Orchester Schweiz nimmt sich ein junges professionelles Ensemble der instrumentalen Dimension des Weihnachtsoratoriums an. Dazu gesellen sich ebenso junge und ausgezeichnete Solisten (Kathrin Hottiger, Sopran; Barbara Magdalena Erni, Alt; Tamás Bertalan Henter, Tenor; Yves Brühwiler, Bass).
Sprecher: Markus Amrein. Bearbeitung und Leitung: Simon Jenny
Herzlich willkommen zu diesem aussergewöhnlichen Weihnachtskonzert!

Die Legende des Christophorus in der Stadtkirche Biel

Zwei Veranstaltungen zu den Fresken in der Stadtkirche Biel und deren Aktualität:

Freitag, 10. Juni 2022, 19.30 Uhr Einführung zu Christophorus und zu den Fresken in der Stadtkirche

Sonntag, 26. Juni, 17.00 Uhr Konzert Joseph Gabriel Rheinberger, Christoforus
Legende für Soli, Chor und Orchester, op. 120

Mit der Thuner Kantorei

 

(Flyer zu beiden Anlässen)

Einführung zu Christophorus und zu den Fresken in der Stadtkirche:

Freitag, 10. Juni 2022, 19.30 Uhr, Stadtkirche Biel

Christophorus – der Christusträger
Kraft und Macht stellt sich in den Dienst der Menschen
Die Begegnung mit einem Kind wird zum Schlüsselerlebnis

Pascale Van Coppenolle, Orgel Theo Hofer, Erzählung
Simon Jenny, Texte und Gedanken

Theo Hofer erzählt die Legende des Heiligen, den sogar Martin Luther noch verehrt und eine Predigt dazu verfasst hat.

Pascale Van Coppenolle steuert zu diesem Abend die Musik bei und Simon Jenny Gedanken dazu und ein Lied zu Christophorus.

Und wir möchten die alten verwitterten Fresken in der Kirche näherbringen.

Dazu Texte von Menschen, die sich von der Legende und der Gestalt des Christophorus inspirieren liessen.

Sonntag, 26. Juni, 17 Uhr Konzert
Joseph Gabriel Rheinberger, Christoforus

Legende für Soli, Chor und Orchester, op. 120

Arrangement des Orchesterparts für Orgel und Klavier von Pascale Van Coppenolle und Francesco Addabbo

Solistenquartett, Sprecherin, Thuner Kantorei, Pascale Van Coppenolle, Orgel
Francesco Addabbo, Klavier
Simon Jenny, Leitung

Eintritt: Kollekte zur Deckung der Kosten (Richtpreis: Fr. 30.-)

 

Du bist ein Segen: Anselm Grün + Hans-Jürgen Hufeisen

Konzertmeditation

Mit Anselm Grün und Hans-Jürgen Hufeisen
Am Klaver: Thomas Strauss

Thuner Kantorei
Leitung: Simon Jenny

Sonntag, 15. Mai 2022, 19:30
Stadtkirche Thun

Eintritt: 30.-
Reservierungen für Abholung an der Abendkasse: Caterina Frisch, cr.frisch@bluemail.ch

Flyer zum Konzert

(Veranstalter: www.oekumenische-akademie.ch | www.thuner-kantorei.ch)

 

Die Sehnsucht der Menschen nach Segen und gesegnet werden ist gross – der Wunsch, angenommen zu sein, ein Zeichen göttlicher Liebe zu bekommen und auf seinen Schutz vertrauen zu dürfen.

Für Anselm Grün und Hans-Jürgen Hufeisen steht fest: jeder Mensch kann segnen, jeder kann für den anderen zum Segen werden.

Die Texte und die Musik möchten Segen erlebbar ma­chen. Die Zuhörer sollen spüren, dass der Segen so groß wie der Himmel weit ist. Großartig und tröstend.

Die Thuner Kantorei wird mit Hans-Jürgen Hufeisen und Thomas Strauss am Klavier verschiedene Kompositionen von Hufeisen singen und musizieren und so dem Abend zusätzliche wichtige Farben verleihen.

Pfarrerin Rebekka Grogg wird ein Grusswort und eine Einleitung zum Abend gestalten.

 

Toggenburger Passion

Toggenburger Passion

von Peter Roth

Sa, 09. April 2022, 19.30 Uhr
So, 10. April 2022, 17.00 Uhr
Stadtkirche Thun

Thuner Kantorei

Simon Jenny / Leitung
Arabelle Rozinek / Sopran
Martin Geiser / Bariton        

Instrumentalensemble ad hoc
Florin Grüter / Hackbrett

Eintritt:              40.- / Studierende & Kulturlegi 20.-
Vorverkauf:        ab 1. März 2022
online:                thuner-kantorei.ch
direkt:                 Welcome Center im Bahnhof Thun (+ 2.-)

Abendkasse :     1 ½ Std. vor Konzertbeginn

Mail-Flyer (auch zum Weiterversenden!)

Tickets online bestellen    (via unser Ticketportal Eventfrog)

Zu den allfällig geltenden Bestimmungen betreffend SARS-CoV-2 Massnahmen bitte vorgängig Website besuchen: thuner-kantorei.ch

Zum Inhalt:

Die Palmsonntagskonzerte der Thuner Kantorei am 9. und 10. April 2022 in der Stadtkirche Thun stehen ganz im Zeichen der Toggenburger Passion von Peter Roth unter der Leitung von Simon Jenny. Der Chor, die Sopranistin Arabelle Rozinek, der Bariton Martin Geiser sowie Florin Grüter, Hackbrett werden von einem Instrumentalensemble ad hoc begleitet.

1983 komponierte Peter Roth die Toggenburger Passion. Seine Inspiration war dabei der Bilderzyklus «Die Grosse Passion» von Willy Fries, der 1935 – 1945 zur Zeit der Schrecken des Zweiten Weltkrieges entstand. Er versetzte die Geschichte in die Welt des Toggenburgs und Peter Roth griff dies auf, indem er die Toggenburger Volksmusik in sein Werk einbaute. Die Naturmelodien der Alpsteinmusik spiegeln die Landschaft und die Volksmusik der Gegend wider.

Eine Besonderheit der Komposition ist es, dass sie nicht mit dem Tod endet, sondern in die Auferstehung und Versöhnung mündet.

Die Thuner Aufführungen verweben die eindrücklichen Bilder des noch jungen Willy Fries, die Klänge von Peter Roth und die Passionstexte zu einem multimedialen Erlebnis.

Sie reihen sich so in die Absicht des Chores und seines Leiters ein, Chormusik in seiner doppelten Dimension von Text und Musik deutlich zu machen. Dazu wird das Ganze intensiviert durch das Medium der Bilder, die in ihrer eigenen Sprache das Passionsgeschehen nahebringen.

 

 

Generationen – Singen 2021

Singen für Gross und Klein

In der Zeit des «Nicht-singen-dürfens» werden neue Ideen entwickelt.

So entstand die Idee eines Generationenchors als Singprojekt in der Weihnachtszeit.

Wir planen ein Generationensingprojekt, ein gemeinsames, offenes Singen mit Kindern, Eltern, Grosseltern, Göttis, Gotten usw.

Die acht wöchentlichen Proben finden jeweils am Mittwoch

ab dem 20. Oktober von 16.30 – 17.30 Uhr statt.

Am Sonntag, 5. Dezember 2021 um 17 Uhr führen wir ein kleines Abschlusskonzert in der Stadtkirche Thun auf.

Die Inhalte sind: Spielerisches Singen, Singen und Bewegung, evtl. unter Einbezug von Instrumenten, unter der Gesamtleitung von Simon Jenny.

Für unser Generationen Singen haben wir einen Link, wo die Kleinen alle Lieder hören und lernen können:

Lieder des Generationen-Singens

Flyer

Dieses Projekt eines Generationenchors soll Kinderchöre in der Region nicht konkurrenzieren.

Interessierte mit Kindern ab 4 Jahren sind eingeladen!

Falls Sie mitmachen möchten, erhalten Sie bei untenstehenden Personen weitere Informationen:

Annelise Born  031 721 55 95

Rahel Charrois  079 552 36 66

Magnificat, das Loblied der Maria

Konzert mit der Kantorei und Orgelbegleitung

Samstag, 4. Dezember 2021, 19:30 Stadtkirche Thun

 

Leider muss das Konzert Corona-bedingt abgesagt werden!

Das Konzert wird auf einen anderen, günstigeren Termin verschoben.

Thuner Kantorei
Martin Geiser, Bariton
Michael Keller, Violine
Babette Mondry Orgel/Orgelpositiv
Leitung: Simon Jenny

  • Orgelmusik: BWV 539 nach A. Vivaldi ohne Satzbezeichnung
  • Telemann, Meine Seele erhebt den Herrn
  • Telemann, Hosianna dem Sohne Davids
  • Schütz, Deutsches Magnificat
  • Orgelmusik: Bach, Adagio aus dem Concerto a-moll Adagio und Allegro
  • Anton Bruckner: Ave Maria für Bariton und Orgel
  • Franz Liszt: Ave maris stella
  • Antonio Vivaldi: Magnificat

 

Eintritt: 20.-

Abendkasse ab 18:30 Uhr. Konzert mit Zertifikatspflicht

 

Herbstkonzert 2020: Dvořák

Unsere Konzerte wurden verschoben und fanden wegen Corona
in der Aula der Oberstufenschule Buchholz statt…

Samstag,  17. Oktober 2020, 15:30 (Hauptprobe)

Sonntag,  18. Oktober 2020, 17:00

Programm:

Antonín Dvořák: Biblische Lieder op.99 für Solostimme und Orgel

Antonín Dvořák: Messe D-dur, op. 86 für Solostimme, Chor und Orgel

Mitwirkende:

Leticia Kahraman, Sopran
Martin Geiser, Bass
Martin Klopfenstein am Konzertflügel

Leitung: Simon Jenny

Flyer für die Konzerte

Lichtnacht 2019 auf dem Thuner Schlossberg

14. Dezember 2019, 19:00 – 20:00
Offenes Weihnachtssingen im Rahmen der Lichtnacht.

Christoforus 2019

Christoforus 2019

Legende, Kunst,  Kirche und Musik

Josef Gabriel Rheinberger
Christoforus
Legende op.120
für Soli, Chor und Orchester

und als Prolog: (auch von Josef Gabriel Rheinberger)
Der Stern von Bethlehem, Kantate op. 164, 1890 für Chor und Orchester; Nr. 1: Erwartung.

Michaelskirche Meiringen
Stadtkirche Thun

Weitere Infos zu unserem “Christoforus-Jahr

Palmsonntag 2019: Mozart und Schubert

Mozart:
Missa brevis in D, KV 194, komponiert im Sommer 1774;
Ave verum corpus in D-dur, KV 618, 1791
Laudate Dominum in F-dur,
K V 339, 1780

Schubert:
Salve Regina für Sopran und Streicher op. 153 und die
Messe G-dur für Soli, Chor und Streicher

Felicitas Erb / Sopran
Michael Dolić / Tenor
Martin Geiser / Bass
Streichquintett Matthias Steiner

Stadtkirche Thun

Offenes Weihnachtssingen 2018

am Freitag, 21. Dezember 2018 19:00
in der Stadtkirche

Herzliche Einladung an alle!

Herbstkonzert 2018

Johannes Brahms

Schicksal. Gesänge

Stadtkirche Thun

Schicksalslied (Friedrich Hölderlin) 1871, op. 54 für Chor und Klavier
Nänie (Friedrich Schiller)  1880,  op. 82    für Chor und Klavier
Vier ernste Gesänge 1896, op. 121  für Bariton und Klavier   
Motette Warum ist dem Mühseligen 1878, op. 74 Nr. 1
Ein deutsches Requiem 1861, op. 45,  III. Herr, lehre doch mich

Bariton: Dominik Wörner
Sprecher: Markus Amrein
Klavier: Martin Klopfenstein

Thuner Kantorei

Texte, Konzept und Leitung: Simon Jenny

Lange Nacht der Kirchen

Gesänge der Stille

Stadtkirche

Der Chor singt Werke aus den verschiedenen Traditionen wie der Gregorianik oder Taizé (Georgien, England und aus verschiedenen Zeiten der Kirchenmusik)

Konzerte zu Palmsonntag 2018

Hinweis: Rückblick auf unser letztes Konzert:

Konzerte zu Palmsonntag mit Werken
von César Franck und Gabriel J. Rheinberger

Stadtkirche Thun

Leticia Kahraman, Sopran
Tamás Henter, Tenor
Martin Geiser, Bass
Dorothée Reize, Schauspielerin und Sprecherin
Babette Mondry, Orgel 

Rahel Charrois hat zum Konzert eine Kreuzes-Installation gestaltet.

Die Thuner Kantorei (Leitung: Simon Jenny)

César Franck ist ein französischer Komponist der Romantik.
Die Sieben Worte Jesu am Kreuz ist ein Werk aus seiner jüngeren Schaffensperiode.

Von Gabriel J. Rheinberger wird das Stabat Mater erklingen.
Und dann das Panis angelicus von César Franck und das Abendlied von Rheinberger.

Presseberichte zu beiden Konzerten (vom 27. März 2018!)

Mitsing- und Mitspielkonzert zu Weihnachten 2017

Mitsing-/ Mitspielkonzert, Sonntag , 17. Dez. 2017, 17:00 Uhr in der Stadtkirche Thun

Mitwirkend:

Thuner Kantorei; Jean-Jacques Schmid (Klavier);
Mitspielende und Mitsingende.
Leitung: Simon Jenny

Für Instrumentalistinnen & Instrumentalisten:

Stadtkirche Thun

Für Sängerinnen & Sänger:

Choräle und Chornummern aus dem Weihnachtsoratorium
von J.S. Bach werden nebst Weihnachtsliedern gesungen.

Kulturnacht 2017

Thuner Kulturnacht, 28. Oktober 2017
„Es gibt Nächte in denen alles ein wenig anders ist. Spannender. Eindrücklicher. Knisternder. Eine davon ist die Thuner Kulturnacht, die alle zwei Jahre stattfindet.“

Beaurivage-Saal

Rote Rosenknospen – Lieder der Romantik

Innige Gesänge von Johannes Brahms zu Liebe, Natur und Tieren im Walzertakt.

Lieder von Johannes Brahms zu Liebe, Natur und Tieren

Martin Klopfenstein und Martin Geiser, Klavier, Simon Jenny, Leitung

Link zur offiziellen Seite der  Thuner Kulturnacht

Vision Kirche 21

Kirchenfest auf dem Bundesplatz in Bern

Doppelpunkt 21, Sonntag, 10. Sept. 2017, 10.30 Uhr bis ca. 16.30 Uhr

Die Kirche singt mit 1000 Stimmen – die Thuner Kantorei ist mit dabei!
Am Sonntag, 10. September ab 14.30 Uhr gibt der Chor der 1000 Stimmen auf dem Berner Bundesplatz sein erstes und einziges Konzert.
Weitere Infos: (Link)

http://kirche21.refbejuso.ch/doppelpunkt-21/doppelpunkt-21/

Sommerkonzert 2017

Musikalische Tänze und feurige Weisen

Samstag, 1. Juli 2017, 20.00 Uhr

ACHTUNG, dieses Konzert findet im Kirchgemeindehaus an der Frutigenstrasse 22 statt!

  • Liebeslieder-Walzer und Zigeunerlieder von Johannes Brahms
  • Ungarische Tänze von Brahms, Slawische Tänze von Dvorák
  • Nussknackersuite von Tschaikowski

Mit dem Paetsch-Trio:
Michaela Paetsch, Violine; Martin Klopfenstein, Klavier; Simon Jenny, Horn

und natürlich mit der Thuner Kantorei.

 

Concert for Peace

pärt | mendelssohn | fauré | guilmant

markus aellig | orgel
thuner kantorei
simon jenny | leitung

stadtkirche thun

Werke von:

Arvo Pärt:
Magnificat, Chor a cappella
Da pacem Domine, Chor a cappella
Littlemore Tractus, Chor und Orgel
Trivium, Orgel solo

Gabriel Fauré: Agnus Dei, Chor und Orgel

Felix Mendelssohn: 6. Orgelsonate in d-moll, Orgel solo

Gabriel Fauré:
Sanctus, Chor und Orgel
In Paradisum, Chor und Orgel

Alexandre Guilmant:  Pastorale, Orgel solo

Gabriel Fauré:  Cantique de Jean Racine, Chor und Orgel

Weihnachtsoratorium von J.S. Bach

Kantaten I–VI, bearbeitete Fassung von Simon Jenny

Stadtkirche Thun

Felicitas Erb, Sopran
Barbara Magdalena Erni, Alt
Michael Feyfar, Tenor
Dominik Wörner, Bass

Markus Amrein, Sprecher
Orchester die Freitagsakademie

 

Die Thuner Kantorei feiert 2016 ihr 50-jähriges Bestehen

Palmsonntag 2016

Stadtkirche Thun

nacht und licht der seele

Leitung: Simon Jenny

Felix Mendelssohn Bartholdy
“Aus tiefer Not”; Choralmotette für Sopran, Chor und Continuo
“Hör mein Bitten”; Hymne für Sopran, Chor und Orgel
“Laudate Pueri”; für dreistimmigen Frauenchor und Solosopran
Orgelsonate Nr. 2 c-moll

Johann Sebastian Bach
“Lobet den Herrn”
Motette für vierstimmigen Chor, Orgel, Cello und Kontrabass

Markus Aellig
Ostinato für Orgel solo

Heinrich Kaminski
“Psalm 130”; für Sopran Solo und Chor a cappella

Simon Jenny
“Die dunkle Nacht der Seele” (Uraufführung)
für Sopran, Chor, Cello, Kontrabass und Orgel

Barbara Böhi, Sopran
Markus Amrein, Sprecher
Markus Aellig, Orgel
Anita Ferrier, Cello
Hans Ermel, Kontrabass

Pfingsten 2015: GLORIA – Wiedereröffnung der Stadtkirche Thun

ktg – kirchenchöre thun gemeinsam

Chöre der Gesamtkirchgemeinde Thun (Kirchenchöre Lerchenfeld, Thun-Strättligen, Schönau und Thuner Kantorei)

Giacomo Puccini, Missa di Gloria, für Tenor, Bariton, Chor und Orchester
Francis Poulenc, Gloria 1961, für Sopran, Chor, Orchester

in der Stadtkirche

Zwei  vollständig ausverkaufte Konzerte anlässlich der Wiedereröffnung der Thuner Stadtkirche
Einstudierung: Joseph Bisig, Matthias Zimmer, Simon Jenny

Leticia Kahraman, Sopran
Alessandro Fantoni, Tenor
Roberto Lorenzi, Bariton

Orchester OPUS Bern, Konzertmeisterin: Sibylla Leuenberger
Gesamtleitung: Joel Mathias Jenny

Gestaltung Konzertflyer: Hannes Zaugg-Graf